Zurück zu  Tennis  Neuigkeiten
Alexander Zverev verliert in Paris
Nov 1, 2019, 12:09:00 PM

Alexander Zverev verliert in Paris

Beim letzten Turnier vor den Finals in London, musste sich Alexander Zverev bereits im Achtelfinale verabschieden.

 Gegen Denis Shapovalov sah der Hamburger blass aus und musste sich nach 2:09 Stunden geschlagen geben. Mit 2:6, 7:5 und 2:6 war Zverev am Ende gegen den Kanadier unterlegen. Das Spiel spiegelte die vergangene ATP-Tour eigentlich ganz gut wieder. Denn im ersten Satz schien Zverev komplett fehl am Platz, im zweiten Satz zeigte der 22-Jährige jedoch zwischenzeitlich wieder, was in ihm steckt. Allerdings tauchte die deutsche Tennishoffnung im dritten und entscheidenden Satz auch wieder komplett ab. Vor allem sein Spiel am Netz bekam Zverev nicht unter Kontrolle. Die Fehler häuften sich und sein Gegner nutze die Chancen.

 Nach der Niederlage in Paris muss Zverev auf eine unbefriedigende Saison zurückschauen. Mit nur einem Finalsieg in einem ATP-Turnier kann Zverev kaum zufrieden sein. Einzig das Turnier in Genf konnte der Deutsche gewinnen. Bei den Finals in London ist er nächste Woche trotzdem dabei und kann seinen Titel vom letzten Jahr verteidigen. Große Chancen hat Zverev allerdings nicht, denn die Konkurrenz scheint einfach zu stark zu sein. Vielleicht bekommt Zverev jedoch trotzdem einen versöhnlichen Saisonabschluss hin.

 

Struff verliert gegen Tsonga

 

Auch Jan-Lennard Struff musste sich im Achtelfinale von Paris aus dem Turnier verabschieden. Der Warsteiner lieferte im Gegensatz zu Zverev zwar eine starke Leistung ab, musste sich aber gegen Jo-Wilfried Tsonga geschlagen geben. Dabei gewann Struff den ersten Satz und lieferte zu Saisonende noch einmal richtig gutes Tennis ab. Den zweiten Satz konnte dann aber der Franzose gewinnen. Im dritten Satz lieferten sich beide Spieler einen sehenswerten Schlagabtausch. Struff hatte sogar zwei Matchbälle, die der Tennisprofi jedoch nicht verwandeln konnte. Somit gewann Tsonga am Ende mit 2:6, 6:4 und 7:6 (8:6). Trotz der Niederlage in Paris blickt Struff auf die beste Saison seiner Karriere zurück. Den krönenden Abschluss in Paris verpasste Struff zwar, aber die Leistungen auf der Tour waren mehr als beeindruckend.

 

Die Tennis-Saison kommt in der nächsten Woche mit den Finals in London zu ihrem Ende. Dort spielen die acht bestplatzierten Tennisspieler der Weltrangliste um den Titel. In London sind Rafael Nadal, Novak Djokovic, Roger Federer, Daniil Medwedew, Dominic Thiem, Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev am Start und spielen um den letzten Titel des Jahres.


Wörter: Josh Dixon

Bilder: PA Images